Wohnen und Lernen

Mit unserem Rund-um-Paket in der Meister- und Technikerschule Veitshöchheim fühlen Sie sich richtig wohl.

Die Bibliothek

Studierende bei der Ausleihe in der Bibliothek

Studierende bei der Ausleihe in der Bibliothek (Foto: Hildebrand)

Die gemeinsame Bibliothek der Bayerischen Landesanstalt, sowie der Staatlichen Meister- und Technikerschule ist eine öffentlich zugängliche Spezialbibliothek mit Schwerpunkten zu den Themen Gartenbau, Weinbau, Oenologie, Landespflege, Landschaftsbau, Bienenkunde und den Natur- und Grundlagenwissenschaften. Höhepunkte bilden dabei die Gartenkunst mit Werken von 1680 an und eine einzigartige Sammlung von Literatur rund um Bienen aus der Zeit von 1723 bis zum aktuellen Fachbuch.
Der Bibliotheksbestand, der sich aus Monographien, einer Berichtsbibliothek uns themenverwandter Institutionen und einer Zeitschriftenbibliothek zusammensetzt, erschließt sich nach formalen und inhaltlichen Gesichtspunkten und steht jedem Interessierten zur Nutzung bereit.
Der Periodikabestand besteht aus 205 laufenden Fachzeitschriften in der aktuellen Auslage und einem systematisierten Zeitschriftenarchiv, das zum offenen Zugriff für Nutzer im benachbarten Raum untergebracht ist.
Eine Tageszeitung sowie DVDs und CD-ROMs ergänzen das Informationsangebot für die Studierenden, LWG-Angehörigen und externen Nutzer.
Für die Unterrichtsteilnehmer unserer beiden Schulen stehen zusätzlich Klassensätze der benötigten Unterrichtsmaterialien in ausreichender Menge und für eine Vielzahl der Unterrichtsfächer bereit.
Alle Bediensteten, Forschenden und Studierenden der Landesanstalt sind berechtigt, Medien nach Hause auszuleihen. Die Leihfrist beträgt vier Wochen, die Klassensätze werden jeweils bis zum Ende der Studienzeit ausgegeben. Externe Interessierte können den gesamten Bestand in der Bibliothek nutzen und Artikel gegebenenfalls dort kopieren. Die Ausleihe und Nutzung ist kostenfrei.
Die gesamte Medienverwaltung erfolgt über das EDV-System SISIS, über das wir mit der Bayerischen Staatsbibliothek / München partnerschaftlich verbunden sind. Eine Teilnahme an der passiven (nehmenden) Fernleihe, die uns den Zugang zu mehr als 23 Millionen nationaler und internationaler Medien öffnet, erhalten wir durch die Öffnung unseren eigenen Bestandes und der damit verbundenen aktiven (gebenden) Fernleihe. Die Arbeitsschritte der Fernleihe, wie das Entgegennehmen der Bestellungen, Heraussuchen, Verpacken, Versenden etc. werden direkt in der Bibliothek getätigt und bieten somit den direkten Bestandsabgleich vor Ort. Durch den Zugriff auf 55 Millionen Artikelnachweise aus mehr als 23.000 Zeitschriften können wir Anfragen für wissenschaftliche Forschungsprojekte zeitnah und umfangreich erfüllen.
Für die Studierenden und Besucher stehen ein Kopierer und ein Internetarbeitsplatz zur Verfügung.
Um die aktuellen Stellensituationen der Arbeitsmärkte im Auge zu behalten, stellen wir unseren Studierenden eine Sammlung von bundesweiten Stellenangeboten der thematisch passenden Berufssparten zur Verfügung, die regelmäßig aktualisiert wird.
Allen Interessierten bieten wir einen Dokumentenlieferservice über die oben genannten Fachgebiete an. Wir bedienen uns hierbei der internen Informationsmittel, sowie auch externer Datenbanken oder des Internets.
Schulungen über "Grundbegriffe des Internets" werden in regelmäßigen Abständen in den Räumen unserer Bibliothek durchgeführt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Bibliotheksleitung.
Unser Bibliothekskatalog, den wir nach und nach via Retrokonversion füllen, steht Ihnen zur Recherche zur Verfügung und bildet einen Teil des Bibliothekverbundes Bayerns, der federführend von der Bayerischen Staatsbibliothek München geführt und von einer Vielzahl von Behörden- und Universitätsbibliotheken gepflegt wird:

Das Wohnheim

  • Hier stehen 130 Einzelzimmer mit Dusche und WC und teilweise mit Balkon zur Verfügung. Außerdem können die Studierenden die Teeküchen, die Zeichenräume, den Computerlehrsaal, einen Gemeinschaftsraum sowie Waschmaschine und Trockner nutzen.
  • Die Mietkosten betragen 170,- € pro Monat. Nebenkosten fallen nicht an.
  • In Veitshöchheim und Umgebung werden aber auch Zimmer und Wohnungen von privaten Vermietern angeboten. Adressen sind unter der Telefonnummer 0931 9801-0 zu erfragen oder in der örtlichen Presse ("Main Post") oder im Mitteilungsblatt der Gemeinde Veitshöchheim zu finden.

Die Mensa

An den Schultagen bietet die Mensa Vollverpflegung: erstes und zweites Frühstück, Mittagessen und Abendessen (auch als Lunchpaket möglich).
Beim Mittagessen stehen zwei Hauptgerichte zur Auswahl, eines davon ist für Vegetarier geeignet. Suppe, Beilagen, Salat, Nachspeise und Getränke kann der Gast selbst wählen. Den Kaffeedurst kann man am Automaten stillen.
Studierende, die die Vollverpflegung der Mensa in Anspruch nehmen, müssen mit Kosten von ca. 214,- € pro Monat rechnen, je nachdem welche Komponenten verzehrt werden.

Die Unterrichtsräume

Die Klassenzimmer sind alle mit einem PC, Beamer, Visualizer (Dokumentenkamera) und Internetanschluss ausgestattet.
Für die Vermittlung spezieller Ausbildungsinhalte stehen z. B. Bodenlabor, Zeichensaal, Computerlehrsäle, Trainingsgewächshaus, Floristikraum und Weinlabor zur Verfügung.
Da viele Versuchsflächen der Abteilung Gartenbau und Garten- und Landschaftsbau in unmittelbarer Nähe der Schule liegen, haben die Studierenden ausgezeichnete Möglichkeiten, ihre Pflanzenkenntnisse zu erweitern und zu festigen.