Technikerschule Fachrichtung Produktionsgartenbau

Aufnahmeantrag Ausfüllen

Im zweiten Schuljahr sind noch Plätze frei!

Sie haben den Abschluss Wirtschafter / Wirtschafterin für Gartenbau an einer Fachschule in der Fachrichtung Produktionsgartenbau erworben und wollen sich noch weiterqualifizieren? Dann gönnen Sie sich doch ein zweites Jahr Fortbildung an der Technikerschule für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim! Wir haben noch Plätze frei für das zweite Schuljahr der Technikerschule.
Bitte melden Sie sich sobald wie möglich mit dem Aufnahmeantrag an!

Was bringt Ihnen das Technikerjahr?

Sie erlangen im Wahlpflichtfach "Warenkunde, Sortimente, Freizeitgartenbau" einen Einblick in die anderen Sparten des Gartenbaus. Sie vertiefen Ihr bisher erworbenes Wissen aus den Fächern Betriebswirtschaft und Marketing und wenden es bei Projektarbeiten an. Außerdem haben Sie Gelegenheit, sich im (Auslands-)Praktikum, im Rahmen von Projektarbeiten, bei Präsentationen und Referaten persönlich weiterzuentwickeln. Die Stundentafel gibt Ihnen einen Überblick über die Unterrichtsfächer.

Stundentafel Fachrichtung Gartenbau pdf 120 KB

Wahlpflichtfach "Warenkunde, Sortimente, Freizeitgartenbau"

Blick auf das neue Trainingsgewächshaus der Schule
In den Teilfächern Obst, Gemüse, Stauden, Zierpflanzenbau/Baumschule und Freizeitgartenbau erwerben Sie Wissen, das Sie in der Beratung von Kunden und Freizeitgärtnern einsetzen können. Beispielsweise lernen Sie geeignete Obstsorten kennen und erfahren, was der Freizeitgärtner und der Profi-Anbauer für eine erfolgreiche Ernte beachten muss. Weiterhin erhalten Sie einen Überblick über das Staudensortiment und die Verwendung von Stauden. Sie beschäftigen sich mit der Anbauplanung im Hausgarten, mit Gemüsekulturen und speziellen Pflanzenschutzmaßnahmen.
Als "Baumschulgärtner" erhalten Sie einen Einblick in die Produktion und Vermarktung von Zierpflanzen und als "Zierpflanzengärtner" einen Einblick in das Sortiment von Gehölzen. Der große Vorteil für Sie ist, dass Sie anschließend vielseitig einsetzbar sind.
Ergänzt wird das Wahlpflichtfach noch durch das Pflichtfach "Gärtnerische Dienstleistung". Hier lernen Sie die Grundzüge der Innenraumbegrünung und des Friedhofsgartenbaus kennen. Außerdem erstellen Sie in diesem Unterrichtsfach mit CAD einfach Entwurfspläne für Gärten.

Projektarbeiten im Technikerjahr

Projektunterricht der Fachrichtung Gartenbau
Ein Schwerpunkt im Technikerjahr sind Projektarbeiten. Zum Beispiel sollen die Studierenden im Rahmen des Unterrichtsfaches "Unternehmensführung und Personal" ihre Erfahrungen und das Wissen, das sie im ersten Schuljahr unter anderem in den Fächern Betriebswirtschaft und Marketing erworben haben, in die Praxis umsetzen und vertiefen. Die Betriebsleiter eines real existierenden Gartenbaubetriebes geben Themen vor, die diese gern einmal bearbeitet hätten. Daraus ergeben sich dann vielfältige Aufgabenstellungen für die Studierenden.

Die angehenden Techniker haben in den letzten Jahren zum Beispiel Vorschläge

  • zur Umgestaltung der Verkaufsflächen (innen und außen),
  • zum Marketing,
  • zu Baumaßnahmen,
  • zur Personalplanung bis hin zur
  • Sortiments- und Anbauplanung
ausgearbeitet.
Im Fach Marketing besteht die Projektarbeit in der Regel aus der Planung, Organisation und Durchführung eines Marketing-Events, z. B. einer Ausstellung und der dazugehörigen Guerilla-Marketing-Aktion.
Fächerübergreifend erarbeiten die Studierenden mit Unterstützung externer Berater einen Businessplan für ihr eigenes oder ein fremdes Unternehmen.

Persönliche Entwicklung

Große bepflanzte Hand und Studierende mit Schild zur Ausstellung
Vor allem bei den Projektarbeiten haben Sie Gelegenheit wichtige Verhaltensweisen einer Führungskraft zu trainieren. Im Rahmen des Marketing-Projekts arbeiten die Studierenden z. B. mit anderen Studierenden zusammen, sie verhandeln mit Sponsoren über Spenden und überzeugen Besucher von ihren Produkten. Beim Erstellen eines Businessplanes üben Sie, bei der Planung strukturiert vorzugehen und Ihre Ideen gegenüber kritischen Fragen der externen Berater zu verteidigen. Außerdem sind die Ergebnisse der Projektarbeiten vor Mitstudierenden, Lehrkräften oder Auftraggebern zu präsentieren.

Sind Sie neugierig geworden?

Dann nehmen Sie sobald wie möglich mit uns Kontakt auf oder melden sich schriftlich bei uns an. Aufnahmevoraussetzungen sind der Abschluss einer einschlägigen Fachschule als Wirtschafter / Wirtschafterin und ein mindestens dreiwöchiges Praktikum vor Beginn des zweiten Schuljahres. Für ein Praktikum im Ausland setzen Sie sich bitte mit der Schule in Verbindung.
Erster Schultag für das zweite Schuljahr der Fachrichtung Gartenbau ist Montag, 24. September 2018.
Der Schulbesuch selbst ist kostenlos. Informationen zu Nebenkosten und Förderungsmöglichkeiten finden Sie auf der Homepage.
Ihre Fragen beantworten wir gerne am Telefon unter der Rufnummer 0931 9801-114/2-115 oder -113. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail an folgende Adresse: poststelle@lwg.bayern.de. Die Postanschrift lautet: Staatliche Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau, An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim.