Staatliche Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim

Schulbeginn an der Meister- und Technikerschule Veitshöchheim
Berufsnachwuchs tritt zur Fortbildung an

Der Präsident der LWG, Dr. Hermann Kolesch, begrüßte Studierende und Lehrkräfte in der Aula

Mit Schuljahresanfang haben 90 Facharbeiterinnen und Facharbeiter aus den Sparten Gartenbau, Garten- und Landschaftsbau sowie Weinbau und Oenologie ihre berufliche Fortbildung zum Meister / Meisterin oder Techniker / Technikerin in Veitshöchheim angetreten.  Mehr

Schulschlussfeier 2016
Zeugnisübergabe in den Mainfrankensälen

Schulschlussfeier 2016 _Karrer

Sie haben es geschafft: 61 staatlich geprüfte Techniker und Technikerinnen sowie 32 staatlich geprüfte Wirtschafter und Wirtschafterinnen wurden am Dienstag, den 26. Juli, in Veitshöchheim verabschiedet. 37 Schulwochen liegen hinter den Wirtschaftern / Wirtschafterinnen, während die Techniker / Technikerinnen etwa doppelt so viele Wochen  Mehr

Training für die berufliche Praxis
Betriebs- und Baustellenbeurteilug

Betriebs- und Baustellenbeurteilung

Seit über 15 Jahren wird im Teil „Betriebs- und Unternehmensführung“ der Meisterprüfung zum Gärtnermeister / zur Gärtnermeisterin eine besondere Form der Prüfung praktiziert: die sogenannte Betriebsbeurteilung. Diese praxisnahe Prüfung läuft in mehreren Schritten ab.  Mehr

Seminartag zur Vorbereitung auf die Prüfung
Angehende Führungskräfte bearbeiten Fallstudien

Angehende Führungskräfte bearbeiten Fallstudien

Im Unterrichts- und Prüfungsfach Berufsausbildung und Mitarbeiterführung lernen die Studierenden der Fachrichtung Weinbau und Oenologie unter anderem die Aufgaben von Führungskräften kennen. Ob sie sich in die Rolle als zukünftige Führungskraft hineindenken können, wird in Form der sogenannten Fallstudie geprüft.  Mehr

Exkursion der L1a im Mai 2016
Fachexkursion der Galabau-Klasse nach Südtirol

Fachexkursion der Galabau-Klasse L1a nach Südtirol

Südtirol, die Region, wo alpenländische Kultur und mediterranes Flair verschmelzen, ist gerade bei den Deutschen ein beliebtes Reiseziel. Was diese Gegend für Landschaftsgärtner zu bieten hat, wollten die Studierenden der L1a der Meister- und Technikerschule Veitshöchheim im Rahmen ihrer großen Fachexkursion erkunden.  Mehr

Experten für Baumpflege und Baumsanierung
Zeugnisübergabe an die frischgebackenen Fachagrarwirte

Gruppenfoto der Fachagrarwirte

In Altdorf bei Nürnberg haben wieder 29 Kandidaten die Prüfung zum Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung bestanden. Der Prüfungsvorsitzende, Jörg Jaroszewski, der Präsident der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau du Gartenbau und der Leiter der Zuständigen Stelle, Arved von Mansberg, überreichten den erfolgreichen   Mehr

Wettkampf der Weinbau-Fachschulen
Europea Wine Championship 2016 in der Schweiz

Europea Wine Championship 2016 in der Schweiz

Wir gratulieren den Studierenden der Fachrichtung Weinbau und Oenologie, die als Vertreter aus Veitshöchheim an dem Wettbewerb in der Schweiz teilgenommen haben. Tim Schuster aus der Klasse W1 hat den dritten Platz im Einzelwettbewerb „Wine making“ erreicht. In der Gesamtwertung belegten die Studierenden Konrad Buddrus den achten Platz und   Mehr

Projekt der Weinbautechnik-Studierenden
LESS IS MORE IS LESS

Logo Less is More Schüler-PK Wein 2016

Am 12. Mai präsentierten 24 angehende Weinbautechniker der Staatlichen Meister- und Technikerschule für Wein- und Gartenbau Veitshöchheim die Ergebnisse ihres Studierendenprojekts. Vor ausgewähltem Fachpublikum lüfteten sie das Projekt-Geheimnis „Less Is More“: weniger Alkohol und weniger Schwefel im Wein.  Mehr

Verband Ehemaliger Veitshöchheimer e.V.

VEV_Logo

Seit mehr als 100 Jahren ist der Verband das Bindeglied zwischen den "Ehemaligen". Die Mitgliedsbeiträge verwendet der VEV in erster Linie zur Förderung der Studierenden, beispielsweise durch umfangreiche Bücherspenden an die Bibliothek oder finanzielle Unterstützung bei Projekten und Ausstellungen.  Mehr

Im Fokus

Hundertjährige Tradition

Schwarz-Weiß-Porträtfoto Sebastian Englerth

Sebastian Englerth war Weingutsbesitzer in Randersacker. Er erkannte schon früh die Notwendigkeit einer Ausbildungsstätte für die fränkischen Winzer und gründete 1874 mit privaten Mitteln bereits eine erste Weinbauschule. Allerdings musste die Schule bereits 1877 wieder geschlossen werden. Sebastian Englerth verstarb 1880. In seinem Testament bestimmte er, dass ein erheblicher Teil seines Vermögens den Grundstock für eine neu Weinbauschule bilden sollte. Englerths Wunsch ging 1902 mit der Eröffnung der Schule in der Ortsmitte von Veitshöchheim in Erfüllung. Ihm zu Ehren wurde der Tagungsraum der heutigen Schule "Sebastian-Englerth-Saal" genannt.  Mehr

Alles auf einem Blick

Kurzinformationen zu den einzelnen Fachrichtungen

Auslandspraktikum

  • Logo Erasmus+

Aufnahme und Kosten

Europäische Kooperation

  • EQ Wine

EUROPEA Deutschland

  • Europea Deutschland